Ein Jahr mit Miezekatzen

Mr. Moh, der Draufgänger - im Schlafmodus




Heute feiern wir unser  1-jähriges. Oder sollte ich besser schreiben, ich feier und Mr. Moh und Tinkerbell sind einfach entspannt?
Vor genau einem Jahr habe ich die beiden Herren im Tierheim kennen gelernt und am selben Tag noch mit zu mir nach Hause genommen. Mittlerweile haben sie sich nicht nur eingelebt, sie haben das Regiment übernommen und mir auf leisen Pfötchen das Herz gestohlen, ganz fix ging das. Rubbel die Katz eben.





Aufgeschlossen und neugierig, immer mit der Nase dabei, ober lieber vorsichtig und mit Bedacht? Ich muss mich gar nicht entscheiden, ich lebe mit beiden Charakteren unter einem Dach. Lieb habe ich sie beide, Herzenskater eben. 




Besonders erfreulich: ich darf an freien Tagen ausschlafen. Kein Gekratze und Gefauche um auf das Defizit im Napf hinzuweisen. Tinkerbell kommt aufs Bett, starrt mich wach und schnurrt dabei. Mr. Moh hat derweil Besseres zu tun - nichts.
Das kann bis 9.30 Uhr dauern. Herrlich, meine Katzen dulden es.




Mir wurde buchstäblich die Veggiewurst vom Brot geklaut, eine vegetarische Frikadelle, mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln, von Mr. Moh verteidigt und verspeist. 
Gleichzeitig stelle ich mich an den Herd und koche Putenfleisch für die beiden Minitiger. Verkehrte Welt.

Ich werde beschnurrt, aus Liebe gebissen und mein Bauch dient als Steppfläche für den Milchtritt. Aber vermisst werde ich selten. Kein Kater der freudig an der Tür abends auf mich wartet.
Es sei denn es ist schon spät und da haben zwei Hunger ...


Wir teilen Bett, Tisch und Stuhl. Sie zieren Blogs, Facebookseiten, Kalender, Wände und ein Fotobuch. 
Ich hoffe, dass es noch ganz ganz viele Jahre so bleiben wird.

Tinkerbell

Kommentare

  1. Herrlich deine beiden Schmuser. Und schätze dich glücklich, dass sie dich ausschlafen lassen. Das macht nicht jede Katze. Sammy hat immer Trockenfutter für den größten Hunger, aber stehe ich nachts um 2 mal auf, weil meine Blase meint, sie sei zu voll, dann wird hungrig gemaunzt, bis der Napf sich füllt. Und wehe er füllt sich nicht. Da deine 2 keine Freigänger sind, bleiben dir Geschenke wie Mäuse oder Vögelchen erspart. Darüber dürfen wir uns dann immer freuen. Mal tot, mal lebendig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß das sehr zu schätzen, dass die Zwei mich schlafen lassen. Ich bin zwar schon froh, dass ich keine "Geschenke" bekomme, neugierig wäre ich aber schon auf ihre Gaben.

      Löschen
  2. Glückwunsch, dass ihr euch gefunden habt und so toll zueinander passt! Ich sag´s ja immer, aber auf mich wollen nicht viele hören, Tierheimkatzen oder auch -kater sind einfach die Besten! Immer wurde ich mit Goldstücken belohnt, wenn ich dort eines gesucht habe. Auch ich wünsche dir noch viele gesunde Herzensjahre mit den beiden Rackern. Und lustigerweise habe ich in fast 20 Jahren ausschließlich Katzen / Kater gehabt, die mich immer ausschlafen haben lassen. Noch nie wurde ich deswegen geweckt. Selbst als Freigänger haben sie immer schön brav gewartet, bis sie raus dürfen. Ich glaube, die anderen machen etwas falsch, liebe Isa. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. Ich mache einfach nicht alles was meine Katzen wollen. Schlafen sie auf dem Platz, auf dem ich gerade sitzen möchte haben sie Pech. usw, usw. Auch wenn ich sie beim Tierarzt schon vergoldet habe, ich würde immer wieder Katzen aus dem Tierheim nehmen.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen